Julia Buschlinger von „Mind Architects Collective“ (MIND AC) aus Mainz, Tarek Massalme von „MARS Architekten“ aus Berlin, Sebastian Schott von sesa. // Sebastian Schott Architects aus Stuttgart und Bastian Sevilgen von der Architektengruppe „dreigegeneinen“ aus Berlin gaben mit ihren Kurzvorträgen und beim anschließenden Podiumsgespräch Denkanstöße zur aktuellen Energie- und Architekturdebatte. Damit wurden im Rahmen der Heidenheimer Energiegespräche nun erstmals gezielt junge, ambitionierte Architekturbüros eingeladen. Wir haben uns über die Einladung sehr gefreut!
Foto @ Heidenheimer Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.